Startseite » Historie
19.11.2017 10:27

Von Max Knauthe zu Max Aicher

 

Bischofswerda - ein starker Standort!

 

Alles begann vor über 100 Jahren mit der Landmaschinenfabrik Max Knauthe:

 

 

Max Aicher Bischofswerda Geschichte

 

 

1945/46

Verstaatlichung und Demontage, bevor das Werk als Volkseigener Betrieb wieder mit einer Produktion beginnen konnte.

1951

Erntemaschinen Bischofswerda und Erntemaschinen Singwitz gehörten zu den Mitbegründern des Kombinates Fortschritt Landmaschinen.

1983

Mit der starken Erweiterung der Mähdrescherproduktion übernahm der Betrieb Bischofswerda von Singwitz die Finalproduktion der Großmähdrescher
(Typ E 516 und später auch E 517).

 

1984

Durch die enge Verflechtung beider Betriebe im Rahmen der Erzeugnislinie Mähdrescher, fand der Zusammenschluss zum Mähdrescherwerk Bischofswerda/Singwitz statt.

 

1990

Kam das Unternehmen als Mähdrescherwerke AG in Treuhandverwaltung. Als Ergebnis mehrerer Privatisierungsversuche wurde der Standort Bischofswerda abgewickelt.

1991

Übernahme des Stahl- und Anlagenbaubetriebes Max Aicher Bischofswerda in Sachsen sowie des Gewerbeparks Drebnitzer Weg in Bischofswerda.

 

1992/93

Max Aicher Bischofswerda erwirbt das Know-how für die Ferntransportsysteme, bestehend aus Müllpressenproduktion, Container und Logistik. Darüber hinaus wird mit der Fertigung von Müllpressen und Containern begonnen.

Gleichzeitig werden die Gewerke Kfz-Werkstatt, Klempner und Elektriker aufgebaut.

1995

Max Aicher Bischofswerda bildet aus: Beginn mit 4 Auszubildenden - mit jährlicher Erweiterung.

1996

Erstzertifizierung zum Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001.

1998

Verselbständigung zur Max Aicher Bischofswerda GmbH & Co. KG.

1998 - 2009

Schrittweise Modernisierung der Fertigung durch die Anschaffung von neuen Anlagen und Maschinen zur Erhöhung der Effektivität und Qualität der Produkte.

2006

Max Aicher Bischofswerda beginnt mit der Entwicklung und Fertigung von mobilen Hochwasserschutzsystemen.

2008

Patentanmeldung im Bereich des mobilen Hochwasserschutzes für die Stauwandplatte mit umlaufender Dichtung und Befestigungssystem.

2011

20-jähriges Jubiläum Max Aicher Bischofswerda.

2012

Inbetriebnahme des Blockheizkraftwerk auf Erdgasbasis im Gewerbepark Max Aicher Bischofswerda.

Übernahme und Eingliederung der D&A Energietechnik GmbH in die Max Aicher Bischofswerda GmbH & Co. KG mit der Schaffung des Geschäftsbereiches Industriemedien.

Auszeichnung für Max Aicher Bischofswerda auf der POLEKO Umweltmesse mit der Gold Medaille.